Herzbericht 2017

Herzbericht 2017

Zu Jahresbeginn hat die Deutsche Herzstiftung den Herzbericht veröffentlicht. Die Zahl der Sterbefälle durch Herzerkrankungen hat in Deutschland im Vergleich zum vergangenen Jahr leicht zugenommen. Demnach stirbt jeder Vierte Deutsche an einer Herzkrankheit. Der Herztod ist somit die häufigste Todesursache. Vielen Krankheiten kann jedoch vorgebeugt werden.

Im Jahr 2014 waren es knapp 208.000 Menschen – im Jahr 2015 stieg diese Zahl auf rund 222.000 an. Insgesamt betragen Tode durch Herzleiden etwa ein Viertel aller erfassten Todesfälle in Deutschland.*

Herzbericht - Mortalität 2014 - 2015
Tote durch Herzkrankheiten in Deutschland (Vergleich: 2014 / 2015)

Professor Dr. Thomas Meinertz ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Herzstiftung. Im ZDF Morgenmagazin hat er den aktuellen Herzbericht vorgestellt. Unter anderem spricht er über Risikofaktoren, Symptome und Möglichkeiten zur Prävention.

Bericht ansehen

 

Symptome & Prävention

Ein stechender Schmerz in der Brust oder Ziehen im linken Arm können eindeutige Indikatoren für einen Herzinfarkt sein. Bei Frauen können klassische Symptome aber ganz anders aussehen – Anzeichen sind schwer erkennbar und deshalb besonders gefährlich.

Das Risiko eine Krankheit am Herzen zu erleiden, lässt sich durch genügend Bewegung, Rauchverzicht, einer ausgewogene Ernährung und durch ein gesundes Körpergewicht reduzieren.

teste, ob du Herzinfarkt-gefährdet bist

 

Mittels Routineuntersuchungen soll ein Gesundheitsrisiko rechtzeitig erkannt und reduziert werden. In Österreich kann übrigens jährlich eine kostenlose Vorsorgeuntersuchung in Anspruch genommen werden!

mehr zur kostenlosen Vorsorgeuntersuchung

 

 

* in die Statistik einbezogen: koronare Herzkrankheit, Herzklappenkrankheit, Herzrhythmusstörungen, Herzinsuffizienz (Herzschwäche), angeborene Fehlbildungen

Quelle: Deutsche Herzstiftung; ZDF; gesundheit.gv.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.